Aktuell

  1. Erfolg auf voller Linie

    Herrenmannschaften fahren jeweils Doppelsieg ein

    Schwarzenfeld. Beiden Herrenmannschaften der Sparte Tischtennis des 1. FC Schwarzenfeld gelangen jeweils zwei klare Spielgewinne in Folge. Hieraus ergibt sich eine tolle Motivation für die letzten Spiele der ersten Saisonhälfte sowie für die Begegnungen im neuen Jahr 2019.

    Die Erfolgsserie der Abteilung startete mit dem Sieg des ersten Herrenteams gegen den TSV Klardorf mit 9:2 Punkten Endstand für die Schwarzenfelder: Mit drei gewonnen Doppeln und vielen souveränen Einzeln stand der Spielgewinn für die Mannschaft um Hans-Jürgen Rank schon sehr bald fest.

    Bereits am übernächsten Spieltag siegte sodann das Team um Susanne Ertl: Die zweite Mannschaft konnte sich gegen die Kontrahenten vom TV 1880 Nabburg VI behaupten und gewann mit 9:5 Punkten. Auch in vierten und fünften Sätzen vermochten die Schwarzenfelder, sich nahezu immer durchzusetzen, und bewiesen damit große Nervenstärke.

    Während des folgenden Spielwochenendes gelang daraufhin der ersten Herrenmannschaft des 1. FC Schwarzenfeld der Sieg über den SV Altendorf: Wiederum konnte man punktetechnisch an den vorherigen Siegesstand der Mannschaft anknüpfen und die Gegner mit 9:2 Punkten bezwingen. Erneut legten die Schwarzenfelder dreimal einen starken Auftritt in den Doppeln hin. Die Einzel entschieden Helmut Scherer, Josef Zweck, Roland Scherer, Wolfgang Arnold, Torsten Engler und Franz Gebert klar für sich.

    In der Woche danach kürte die zweite Mannschaft die Siegeswelle gegen den SpVgg Pfreimd mit einem 9:3-Erfolg: In den Einzelspielen glänzten Franz Gebert (2), Susanne Ertl (2), Thomas Sommerer (2) und Markus Pasurka (1), in den Doppeln bewiesen sich Franz Gebert/Thomas Sommerer und Markus Pasurka/Christian Kotzbauer. Hervorzuheben ist, dass das Doppel Gebert/Sommer in der ganzen Saison bisher noch keine Auseinandersetzung verloren hat und immer siegreich aus allen Partien hervorging.

    So motiviert trainieren die Schwarzenfelder Spielerinnen und Spieler eifrig für die letzten Spiele der erste Saisonhälfte und freuen sich schon sehr auf die nächste Saisonhälfte im neuen Jahr 2019, mit neuen interessanten und spannenden Begegnungen.

  2. Durchwachsene Bilanz nach den ersten Spielen

    Schwarzenfeld. Nach den Anfangsspielen der neuen Saison 2018/2019 zieht die Sparte Tischtennis des 1. FC Schwarzenfeld eine erste Bilanz: Mit einem Sieg und drei Niederlagen ist diese durchwachsen.

    Nach der neuen Ligeneinteilung musste sich die erste Herrenmannschaft in der Bezirksklasse B Süd dem Kolping-Tischtennisverein Oberviechtach II stellen. Hierbei gelang den Schwarzenfeldern ein 9:4-Erfolg, welcher sich bereits in den Doppeln abzeichnete. Rank/Scherer H., Zweck/Engler und Scherer R./Arnold konnten die Begegnungen für sich entscheiden. In den Einzeln punkteten Josef Zweck, Roland Scherer, Wolfgang Arnold und Torsten Engler mit jeweils einem gewonnenen Spiel. Helmut Scherer war sogar in zwei Partien erfolgreich.

    Weniger glücklich verlief das Aufeinandertreffen des Teams mit dem TuS Dachelhofen III: Trotz eines lange andauernden Kampfes und einiger fünfter Sätze musste sich die Mannschaft um Hans-Jürgen Rank mit 7:9 Punkten geschlagen geben.

    Die zweite Herrenmannschaft um Susanne Ertl trat zu Beginn der Saison gegen den spielstarken Gegner Bruck in der Bezirksklasse D Süd an: Obwohl die Doppel Held/Kotzbauer Ch., Gebert/Sommerer und Ertl/Vier K. jeweils gewannen, konnte das Team die Auseinandersetzung nicht zu seinen Gunsten entscheiden. Die Mannschaft vom SF Bruck 96 IV zeigte sich in den meisten Einzeln als überlegen. Dennoch gelang es Franz Gebert und Thomas Sommerer, aus jeweils einem Einzel siegreich hervorzugehen, sodass Schwarzenfeld insgesamt fünf Punkte gutmachen konnte.

    Einsatz zeigte das zweite Herrenteam ebenso im Spiel gegen den TV 1880 Nabburg V: Auch hier endete die Begegnung mit einer 5:9-Niederlage für die Schwarzenfelder. Die Punkte erzielten Franz Gebert und Thomas Sommerer im Doppel sowie Thomas Sommerer (2), Dieter Kotzbauer (1) und Susanne Ertl (1) in den Einzeln.

  3. Tag der offenen Tür der Sparte Tischtennis

    Am Samstag, dem 22.09.2018, lud die Sparte Tischtennis des 1. FC Schwarzenfeld Hobbyspielerinnen und -spieler jeden Alters ein, in ihre Sportart hineinzuschnuppern.


    Die Teilnehmer nach der Siegerehrung mit Markus Pasurka und Kerstin Vier.


    Die Teilnehmer nach der Siegerehrung mit Markus Pasurka und Kerstin Vier.

    Von 10 bis 14 Uhr fand im Rahmen der Veranstaltung ein Kinderturnier statt, bei dem junge Hobbysportler Tischtennis für sich auf spielerische Weise entdecken konnten. Dabei wurden sie durch Vereinsspielerinnen und -spieler betreut und mit den Regeln sowie Grundtechniken des Sports vertraut gemacht. Am Ende des Wettkampfes gab es dann nur Sieger, da alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer tapfer gekämpft hatten: Jedes Kind erhielt eine Medaille und eine Urkunde. Markus Pasurka und Kerstin Vier, der Spartenleiter und seine Stellvertreterin, ehrten besonders die ersten drei Gewinner: Sie erhielten Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze.

    Ebenso beim Erwachsenenturnier von 14 bis 17 Uhr stand die Spielfreude an erster Stelle: Hobbyspielerinnen und -spieler traten hier in lustiger Runde gegeneinander an und probierten den Breitensport für sich aus. Zuletzt durften sich auch die Erwachsenen über Medaillen und Urkunden freuen.

    Als Fazit des Events, bei dem zudem das leibliche Wohl keineswegs zu kurz kam, lässt sich festhalten, dass alle Beteiligten große Begeisterung an der Sportart sowie am Miteinander zeigten. Und wer noch nicht genug Hallenluft geatmet hat, der ist im Training, das immer mittwochs für Kinder und Jugendliche von 19 bis 20.30 Uhr und für Erwachsene von 19 bis 21 Uhr in der Schulturnhalle Schwarzenfeld abgehalten wird, herzlich willkommen!

  4. 17.08.2018

    Am 28.07.2018 feierte die Abteilung ihren Saisonabschluss für die abgelaufene Saison mit einem geselligen Kegelabend. Bilder gibts hier.

  5. 17.08.2018

    TT-Website auf die Saison 2018/2019 umgestellt.